13. Benutzerdefinierte Taxonomien (Taxonomy API)

Das Wort “Taxonomie“ stammt aus dem griechischen und bedeutet so viel wie „Ordnung“. Im Wesentlichen erlauben Taxonomien es ,Objekte zu gruppieren.

In WordPress könnten Sie einen benutzerdefinierten Artikeltyp namens books in die Genres wie z.B. „Sachbücher“ und/oder „Romane“ einteilen. Das Genre wären dann die Taxonomie.

Die Bezeichnungen der Taxonomien werden als „Terme“ (zu deutsch etwa „Ausdrücke“) bezeichnet. „Sachbuch“ wäre im Beispiel oben also ein Term.

WordPress liefert im Originalzustand zwei Taxonomien aus:

  • Kategorien und
  • Schlagwörter.

Die Kategorie-Taxonomie (engl. “category“) erlaubt die Gruppierung anhand von Kategorien. Die Schlagwörter-Taxonomie (engl. “tag“) eigentlich auch. Jedoch ist die Eingabe bei letzterem freier (man gibt Schlagwörter sozusagen on-the-fly direkt ein). Aus den Schlagwörtern formt WordPress durch ein Widget dann eine so genannte Schlagwörter-Wolke.